Archiv der Kategorie: Sprachzertifikate

Freude am Übersetzen bewiesen

Nachdem erfreulicherweise Mariengarden neben 79 weiteren deutschen Schulen unter den zahlreichen europäischen Mitbewerbern ausgewählt wurde, stellten am Donnerstag, dem 26. November 2020, Hanna Overbeck und Henry Gottlob (beide Q2) ihr Übersetzungstalent unter Beweis. Sie nahmen an dem europaweiten Wettbewerb Juvenes Translatores teil, der jedes Jahr von der Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission für 751 Schulen in der Europäischen Union ausgerichtet wird. Er fördert das Erlernen von Fremdsprachen in der Schule und gewährt jungen Menschen Einblick in die Tätigkeit des Übersetzens. In diesem Jahr stand er unter dem Motto: „Schwierige Zeiten gemeinsam meistern“.

Freude am Übersetzen bewiesen weiterlesen

L’atout de la diversité – Vielfalt ist Trumpf

Anlässlich des deutsch-französischen Tages am 22. Januar 2020 nahm ein Französischkurs der Stufe 9 an dem Internet-Teamwettbewerb des Institut français teil. Online lösten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen Fragen zu Frankreich, Europa und der Frankophonie. In diesem Jahr haben sich laut Veranstalter insgesamt 527 Klassen mit mehr als 7000 Schülerinnen und Schülern aus NRW angemeldet.

Cambridge-Prüfungen

Schon ab dem 21. Januar 2019 konnten die Schüler und Schülerinnen der Q2 des Gymnasiums Mariengarden im Internet die Ergebnisse ihrer Prüfungen für das Certificate in Advanced English, die sie im Dezember geschrieben hatten, mittels ihrer Geheimnummern und Passwörter selbst abfragen. Die Zertifikate werden ihnen wie jedes Jahr später bei der Abiturfeier ausgehändigt.

Diesmal waren es 26 Teilnehmer, die bis jetzt größte Gruppe. Einige haben das „First Certificate in English“, die allermeisten das „Cambridge Certificate in Advanced English “ erworben, drei mit Bestnoten im Bereich C2.

Cambridge-Prüfungen weiterlesen

Vive l’amitié franco-allemande!

Am Dienstag hat der Französischkurs F6-1 der Klasse 7 anlässlich des Jahrestages der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages am Internet-Teamwettbewerb teilgenommen. Organisiert wird der Wettbewerb vom Institut Français Düsseldorf in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW. Die Schüler lösten sehr erfolgreich in Gruppenarbeit Fragen zu Frankreich und der Frankophonie. Mithilfe von Videos, authentischen Websites, Karten und Fotos klickten sich die Schülerinnen und Schüler zum Ziel bis am Ende „enregistrer les réponses“ auf allen Laptops erschien. Eine gelungene Abwechslung im Rahmen der Aktivitäten zum deutsch-französischen Tag!

DELE Zertifikate eingetroffen

Nachdem die Schülerinnen Julia Klüppel, Julia Rademacher, Hannah Ruhnau, Luisa Selting, Maryam Sindermann, Marleen Wennemar und Elisabeth Giesing (alle EPh, Foto v.l.n.r.) sowie Teska Heselhaus (Q2, fehlt auf dem Foto) die Sprachprüfung DELE im November 2017 abgelegt haben, sind nun die Ergebnisse ausgewertet. Alle Teilnehmerinnen durften am Ende des Schuljahres ihr Zertifikat entgegennehmen, das ihnen die Niveaustufe A2 bzw. B1 bescheinigt. ¡Felicitaciones!

DELF

La connaissance s’acquiert par l’expérience, tout le reste n’est que de l’information (Albert Einstein)

Laureline Sarrazin, Esther Friemond, Marie Süthold, Johanna Müller und Elisabeth Giesing legten am Freitag den zweiten Teil der DELF Prüfungen für das Niveau B2 ab. In mündlichen Einzelprüfungen haben sie mit Muttersprachlern unter anderem über die Sinnhaftigkeit von Überwachungskameras an Schulen, die Balance zwischen Arbeits- und Privatleben sowie den Ertrag von Chemiebaukästen diskutiert. Nun heißt es „attendre et voir venir“ bis die Diplome vom Institut Français in alle 125 Teilnehmerländer verschickt werden.

Ça c’est fait!

Am Samstag, den 27. Januar, absolvierten elf Schülerinnen und Schüler ihre schriftliche DELF-Prüfung, um ihr international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache zu erwerben. Seit den Sommerferien bereiteten sich die Schülerinnen und Schüler wöchentlich auf die Prüfung vor. Die mündliche Prüfung legten sie bereits am 19. Januar in Münster ab, bei der sie ein mehrteiliges Prüfungsgespräch mit muttersprachlichen Prüfern führen durften. Jetzt heißt es attendre et voir venir bis die Zertifikate vom französischen Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung ausgestellt werden.