Soccerfeld eingeweiht

Die gemeinsame Anstrengung hat nun sichtbare Gestalt angenommen: am Freitag konnte der neue Kunstrasen-Soccerplatz am Schulhof des Gymnasiums Mariengarden eingeweiht werden, für den im Frühsommer in einem Sponsorenlauf fleißig Geld erwirtschaftet worden war.
In der großen Pause am letzten Schultag vor den Herbstferien versammelte sich die Schüler- und Lehrerschaft an der neuen Sportanlage. Nach Gebeten und der Segnung durch Pater Martin Wolf OMI eröffnete Schulleiter Michael Brands das Feld und erinnerte besonders daran, dass die Schülerschaft selbst es gewesen sei, die dieses Projekt erst möglich gemacht habe.
Vor großem Publikum konnte dann ein erstes Match zwischen Sportlehrern und einem Team von Fünftklässlern stattfinden.

Soccerfeld eingeweiht weiterlesen

Gemeinsam gegen Hass

Sechstklässler demonstrieren Solidarität mit jüdischen Gemeinden

Es ist noch gar nicht lange her, da haben die Schülerinnen und Schüler der 6a und 6c im Sommer die Synagoge im benachbarten Winterswijk im Rahmen des Religionsunterrichts besucht und dort große Gastfreundschaft erlebt. Der antisemitische Anschlag auf die Synagoge in Halle am vergangenen Mittwoch hat Schüler und Lehrer bei uns in Mariengarden sehr bewegt. Auch die Sechstklässler haben im Unterricht über den Überfall gesprochen und spontan beschlossen, ein Plakat zu gestalten, um stellvertretend für die betroffene Gemeinde in Halle ihre Solidarität mit der jüdischen Gemeinde in Winterswijk zum Ausdruck zu bringen.

Gemeinsam gegen Hass weiterlesen

Mariengardener weltweit unterwegs

Mit einer Anmeldezahl von 70 Teilnehmern erfreute sich die Informationsveranstaltung -Mariengardener weltweit unterwegs- am vergangenen Samstag (14. September 2019) großer Resonanz.

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8 und 9 sowie deren Eltern informierten sich über Möglichkeiten und Chancen eines Auslandsaufenthaltes während der Schulzeit. Die geladenen Veranstalter Dallaire, Rotarier, YFU, und GIVE stellten mit großem Engagement ihr Angebot und ihre Programme vor. In diesem Jahr fungierten auch ehemalige Schülerinnen und Schüler, unter ihnen Gabriel von Dehn und Lea Büsken (beide Abitur 2019), als Ansprechpartner.

Mariengardener weltweit unterwegs weiterlesen

Preisgekröntes Filmprojekt

Das kürzlich abgeschlossene Filmprojekt im Auftrag des Heimatvereins Burlo-Borkenwirthe unter dem Titel „Heimat 2 Punkt Null“ wurde am vergangenen Samstag mit dem Nachwuchspreis des Westfälischen Heimatbundes ausgezeichnet.

Den auf Landesebene ausgeschriebenen und mit 5.000 Euro dotierten Preis nahmen die Jugendlichen, die zum großen Teil das Gymnasium Mariengarden besuchen, im Rahmen des Westfalentages in Hattingen vor einem größeren Publikum entgegen und machten damit den Schulstandort Burlo, die Stadt Borken und den Heimatverein durchweg positiv zum Gesprächsthema im Land NRW.

Bild: Jürgen Appelhans / WHB

music!garden präsentiert

Am 4. Oktober erwartet das Konzertpublikum im Forum Mariengarden ein einzigartiges, intimes, emotionales, optimistisches und oft tanzbares Konzert der Band FRÉ, welches unter de, Titel „We rise (When we lift each other up)“ erneut zum Nachdenken und Reflektieren einlädt.

Parallel zu diesem Konzert präsentiert Theresa Ciroth eine Ausstellung von Radierungen und Zeichnungen unter dem Titel „von zartgrau bis tiefschwarz“. Die Kunststudentin ist bereits durch mehrere Ausstellungen im Ruhrgebiet bekannt geworden.

Weitere Informationen und Bezugsmöglichkeiten der Tickets finden sich hier.

Bild von Lauren Desberg

Gratulamur!

Das ist lateinisch und heißt: „Wir gratulieren!“

Claus Franken heißt seit Beginn des neuen Schuljahres die „Nummer Zwei“ an der Seite von Schulleiter Michael Brands. Schon seit 1988 unterrichtet er an unserer Schule und koordiniert seit drei Jahren die gesamte Mittelstufe.

Der Provinzial der Mitteleuropäischen Provinz der Oblaten M.I. ernannte den Latein- und Sozialwissenschaftslehrer nun zum stellvertretenden Schulleiter und Nachfolger von Clemens Smirek, der im Juli in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Mit Claus Franken wird ein erfahrener und beliebter Ansprechpartner in die neue Funktion berufen, der nicht nur das Vertrauen von Schülerschaft, Kollegium sowie Eltern genießt: durch seine aktive Arbeit im Jahresberichtsteam und im Ehemaligenverein ist er auch mit vielen ehemaligen Mariengardenern stets in Kontakt.

Privat verbringt der Familienvater seine Zeit mit Lesen, Musikhören und ausgiebiger Beschäftigung mit seinen beiden Hunden. Für seine neue Aufgabe wünschen wir ihm viel Erfolg und Gottes Segen!


Privates Gymnasium der Oblatenmissionare