Als Finisher im Ziel

Feierliche Abiturentlassung auf dem Klostergelände in Mariengarden

Den roten Teppich ausgerollt hat am Samstag das Gymnasium Mariengarden seiner diesjährigen Abiturientia:  bei strahlendem Sonnenschein und einer leichten Brise konnte die diesjährigen Absolventen das Ende ihrer gemeinsamen Schulzeit zwar mit Maske, aber zusammen mit ihren Familien auf dem bestuhlten Hof am Forum Mariengarden in Burlo feiern.

Der offiziell letzte Tag als Schüler/in in Mariengarden begann dabei wie vor acht Jahren der allererste: mit einem Gottesdienst. Zusammen mit Mitbrüdern gestaltete P. Norbert Wilczek als Schulseelsorger und Hausoberer die Messfeier. Die Texte erzählten davon, wie Jesus plötzlich mit den Emmausjüngern zusammen auf dem Weg ist. Ausgehend von der ganzen Palette der Emotionen, die die Apostel rund um Tod und Auferstehung hätten erleben können, rief er den Schülern zu: „Ich habe es erlebt: Gott ist immer für Überraschungen gut. Vertrau ihm; es lohnt sich!“

Als Finisher im Ziel weiterlesen

Stadtradeln

Den zweiten Platz bei der Aktion Stadtradeln in Borken konnte die Klasse 9a des Gymnasium Mariengarden mit den Fahrrädern erstrampeln. Zur Belohnung gab es für die ganze Klasse einen Gutschein für ein leckeres Eis, überreicht von der Bürgermeisterin.

Der nächste große Schritt

Digitalisierung am Gymnasium Mariengarden: davon berichtete am 14. Februar 1986 die Borkener Zeitung in einem Artikel über die Anschaffung von 8 PCs und eines Druckers für Arbeitsgemeinschaften in einem Unterrichtsraum, außerdem erhielt die Verwaltung zwei PCs und einen Drucker – das war vor 35 Jahren der Startschuss eines Prozesses, der in diesen Tagen zwar keinen Abschluss, aber das Erreichen eines weiteren wichtigen Etappenziels vermelden kann. Zukünftig können die Kollegen ihre oft fast antiken Zigarrenkästchen mit weißer und farbiger Kreide Zuhause lassen oder einem Schulmuseum übergeben – am Gymnasium Mariengarden gibt es in den Unterrichtsräumen zumindest keine Verwendung mehr dafür.

Der nächste große Schritt weiterlesen

Literariengarden

In den letzten Jahren konnten zahlreiche junge Autorinnen und Autoren ihre literarischen Werke im Rahmen von Literariengarden vortragen. Das Coronavirus hat es uns dieses Jahr leider nicht ermöglicht, diese Veranstaltung im gewohnten Rahmen stattfinden zu lassen, umso mehr freuen wir uns, dass so viele von euch sich kreativ betätigt haben und an der digitalen Version von Literariengarden teilgenommen haben.

Unter dem folgenden Link findet ihr alle eingereichten Beiträge. Gern können auch noch Beiträge nachgereicht werden. Schickt uns dazu euren Text einfach per Mail.

Mit literarischen Grüßen

Anna Beckmann-Neocleous und Stefan Bork

Gebetsaktion

Am 21. Mai feiern wir das Fest unseres Ordensgründers, des Hl. Eugen von Mazenod. In Verbindung mit diesem Fest und mit den aktuellen sozialen Themen, die uns und die Welt beschäftigen, gibt es derzeit eine Gebetsaktion. Während einiger Hofpausen hält die Schulseelsorge neben dem Forum am Schulhof 420 kleine Teile von einem großen Bild bereit. Auf diese „Puzzleteile“ werden Anliegen geschrieben und an einer großen Wand angebracht. Es wird ein Bild ergeben, das Sr. Lisa Renner OMI gemeinsam mit Emilia Darui aus der Jahrgangsstufe 9 gemalt hat.

 Am Abend des 21. Mai finden in der Klosterkirche um 18.00 Uhr ein Abendgebet (Vesper)  und um 18.30 Uhr eine Eucharistiefeier zum Fest des Hl. Eugen von Mazenod statt.

Privates Gymnasium der Oblatenmissionare