Schlagwort-Archive: Biologieolympiade

Mit allen Wassern gewaschen!

270 Schülerinnen und Schüler aus NRW – unter ihnen auch Leonard Cleve, Jana Ebbing, Isabel Erdelhoff, Louis Fliegner, Esther Friemond, Jannes Hellmann, Lara Hoffjann, Tim Reining, Marie Süthold – haben seit Sommer 2019 an der 31. Internationalen Biologieolympiade teilgenommen und damit den langen Weg in die Endrunde, die 2020 in Japan stattfinden wird, begonnen.

In der ersten Runde mussten die Schülerinnen und Schüler u.a. effektive Populationsgrößen für Auswilderungsprojekte berechnen, experimentell Kirsch- und Tomatensaft untersuchen und den alternativen Einsatz von Waschnüssen anstelle von Waschmittel diskutieren. In der zweiten Runde wartete dann eine anspruchsvolle Klausur auf die jungen Forscher, die weit über den klassischen Schulstoff hinausging und manch hoffnungsvolles Talent verzweifeln ließ.

Mit allen Wassern gewaschen! weiterlesen

Mariengardenerinnen bei Biologie-Olympiade erfolgreich!

Die beiden Schülerinnen Luisa Hidding und Annika Mumbeck aus der Q2 des Gymnasiums Mariengarden in Borken-Burlo haben im Rahmen des naturwissenschaftlichen Wettbewerbs Internationale Biologie-Olympiade (IBO) 2019 überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Von den insgesamt weit über 1700 teilgenommenen SchülerInnen des Landes Nordrhein-Westfalen konnten sich die beiden Biologie-Leistungskursler unter den besten 30 TeilnehmerInnen Nordrhein-Westfalens qualifizieren. Dabei belegte Annika den 19. und Luisa den 28. Platz.

Mariengardenerinnen bei Biologie-Olympiade erfolgreich! weiterlesen

Auf dem Olymp angekommen!

340 Schülerinnen und Schüler aus NRW – unter ihnen auch Sarah Büscher, Gereon Hollstegge und Lea van Almsick vom Gymnasium Mariengarden in Burlo – haben seit Sommer 2017 an der XXIX. Internationalen Biologieolympiade teilgenommen und damit den langen Weg in die Endrunde, die 2018 im Iran stattfinden wird, begonnen. In der ersten Runde mussten die Schülerinnen und Schüler u.a. die Allelfrequenzen der angewachsenen bzw. freien Ohrläppchen ihrer Mitschüler und den Einfluss der Chimärenbildung bei Kuhl-Büschelaffen auf das Sozialverhalten untersuchen.  In der zweiten Runde wartete dann eine anspruchsvolle Klausur auf die jungen Forscher, die weit über den klassischen Schulstoff hinausging und manch hoffnungsvolles Talent verzweifeln ließ.

Auf dem Olymp angekommen! weiterlesen