Schlagwort-Archive: Biologie

Mariengardenerinnen bei Biologie-Olympiade erfolgreich!

Die beiden Schülerinnen Luisa Hidding und Annika Mumbeck aus der Q2 des Gymnasiums Mariengarden in Borken-Burlo haben im Rahmen des naturwissenschaftlichen Wettbewerbs Internationale Biologie-Olympiade (IBO) 2019 überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Von den insgesamt weit über 1700 teilgenommenen SchülerInnen des Landes Nordrhein-Westfalen konnten sich die beiden Biologie-Leistungskursler unter den besten 30 TeilnehmerInnen Nordrhein-Westfalens qualifizieren. Dabei belegte Annika den 19. und Luisa den 28. Platz.

Mariengardenerinnen bei Biologie-Olympiade erfolgreich! weiterlesen

Frau Hölting qualifiziert sich für internationalen MINT-Lehrergipfel

Auf dem Nationalen Science on Stage Festival kamen vom 16. bis 18. November in Berlin rund 100 Pädagoginnen und Pädagogen zusammen, um auf Deutschlands größter Ideenbörse für MINT-Lehrkräfte originelle Konzepte für einen fesselnden naturwissenschaftlichen Unterricht zu präsentieren. Elf von ihnen wurden ausgewählt, die Bundesrepublik im kommenden Jahr als nationale Delegation beim Europäischen Science on Stage Festival in Cascais 2019 zu vertreten. Mit Ulrike Hölting  vom Gymnasium Mariengarden  – rechts im Bild – tritt nun auch eine Lehrerin aus Borken-Burlo die Reise nach Portugal an.

Frau Hölting qualifiziert sich für internationalen MINT-Lehrergipfel weiterlesen

Auf dem Olymp angekommen!

340 Schülerinnen und Schüler aus NRW – unter ihnen auch Sarah Büscher, Gereon Hollstegge und Lea van Almsick vom Gymnasium Mariengarden in Burlo – haben seit Sommer 2017 an der XXIX. Internationalen Biologieolympiade teilgenommen und damit den langen Weg in die Endrunde, die 2018 im Iran stattfinden wird, begonnen. In der ersten Runde mussten die Schülerinnen und Schüler u.a. die Allelfrequenzen der angewachsenen bzw. freien Ohrläppchen ihrer Mitschüler und den Einfluss der Chimärenbildung bei Kuhl-Büschelaffen auf das Sozialverhalten untersuchen.  In der zweiten Runde wartete dann eine anspruchsvolle Klausur auf die jungen Forscher, die weit über den klassischen Schulstoff hinausging und manch hoffnungsvolles Talent verzweifeln ließ.

Auf dem Olymp angekommen! weiterlesen

Bio – Logisch Preisträger

Sternstunde im Zeiss-Planetarium für erfolgreiche Teilnehmerinnen

Der diesjährige Schülerwettbewerb bio-logisch des Landes Nordrhein-Westfalen setzte sich mit dem Thema „Immer der Nase nach“ auseinander. Vier Schülerinnen des Biologie Differenzierungskurses der Jahrgangsstufe 9 des Schuljahres 2016/2017 konnten sich hierbei im Wettstreit um die besten Arbeiten des Landes Nordrhein-Westfalen erfolgreich durchsetzen. Bio – Logisch Preisträger weiterlesen

Aktion im Kampf gegen Kinderlähmung

Die Kinderlähmung, kurz Polio genannt, ist eine hoch ansteckende Krankheit, an der vor allem Kleinkinder, aber auch Erwachsene, erkranken. Das Virus verursacht Lähmungserscheinungen und Invalidisierungen, die Infektion kann auch Spätfolgen haben und tödlich verlaufen. Polio ist unheilbar – aber mit  e i n e r  Impfung kann ein lebenslanger Schutz vor Polio erreicht werden.

Der Erlös von 500 Deckeln deckt die Kosten einer Impfung gegen Polio. Machen Sie mit und unterstützen Sie zusammen mit Ihren Kindern diese Aktion! Aktion im Kampf gegen Kinderlähmung weiterlesen

Biologie-LK Q2 zu Besuch im Kölner Zoo

In der schulischen Ausbildung begegnen Biologieschülern ausgesprochen viele Organismen im Unterricht  bzw in Klausuren. Da dies eben vorrangig in theoretischer und fachwissenschaftlicher Form erfolgt, sieht Herr van Hall als Kurslehrer es als wichtig an, diese auch  in direkter leibhaftiger Form von seinen Schülern erleben zu lassen. Biologie-LK Q2 zu Besuch im Kölner Zoo weiterlesen

Q2ler beim Schülerlabortag der medizinischen Fakultät in Münster

Was geschieht im Gehirn bei Furcht oder Angst? Wie entstehen Angsterkrankungen?

Diesen und weiteren Fragen widmete sich der Biologie LK-Kurs Q2 unseres Gymnasiums beim Besuch des Schülerlabortages des Sonder-Forschungs-Bereiches (SFB macht Schule) des Neurophysiologischen Instituts der Universität Münster. Q2ler beim Schülerlabortag der medizinischen Fakultät in Münster weiterlesen

Kira Demming erhält Dr. Hans Riegel Fachpreis

Gemeinsam vergeben die Dr. Hans Riegel – Stiftung und die Stiftung Internationales Centrum für Begabungsforschung der Universitäten Münster und Nijmegen in jedem Jahr den Dr. Hans Riegel-Fachpreis für exzellente Facharbeiten in den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik und Physik. Ziel ist es, außergewöhnliche Leistungen schon in der Schule zu erkennen und zu belohnen. Junge Talente sollen entdeckt, gefordert, gefördert und für ein Studium der Naturwissenschaften begeistert werden.

Kira Demming erhält Dr. Hans Riegel Fachpreis weiterlesen

Auf dem Olymp angekommen!

250 Schülerinnen und Schüler aus NRW, unter ihnen auch 16 Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Mariengarden, haben seit Sommer 2015 an der XXVII. Internationalen Biologieolympiade teilgenommen und damit den langen Weg in die Endrunde, die 2016 in Hanoi stattfinden wird, begonnen. In der ersten Runde mussten die Schülerinnen und Schüler u.a. die Populationszahlen von Aga-Kröten in Australien errechnen und experimentell überprüfen, ob Fruchtsäfte tatsächlich die angegebenen Mengen an Vitamin C enthalten. In der zweiten Runde wartete dann eine anspruchsvolle Klausur auf immerhin noch 13 Forscher, die weit über den klassischen Schulstoff hinausging, und manch hoffnungsvolles Talent verzweifeln ließ.

Umso größer war die Überraschung, als im Dezember die Nachricht in Bochum eintraf, dass Benjamin Deitert, Jonas Groß-Isselmann, Jens Schultewolter und Martin Zachert zu den besten 40 Schülerinnen und Schülern in NRW gehören, die nun am 19. Januar im Rahmen einer Feierstunde – im Bochumer Zeiss-Planetarium – geehrt wurden.

Zusätzlich durften Jens Schultewolter und Martin Zachert drei Tage an einer Schülerakademie in Bochum und Dortmund teilnehmen, bei der sie u.a. eigenständig am Elektronenmikroskop arbeiten konnten. Besonderes Highlight war sicher die Führung im Duisburger Zoo, die vom Zoodirektor Achim Winkler begleitet wurde und mit einer Diskussion über die Haltung von Delfinen im Zoo endete.

v.l.n.r.: Stefan Holtschneider (Bezirksregierung Düsseldorf), Martin Zachert, Jens Schultewolter, Benjamnin Deitert, Jonas Groß-Isselmann.