Archiv der Kategorie: Wettbewerbe

Juvenes Translatores

Wie Ende letzten Jahres auf der Homepage veröffentlicht, stellten sich die Q2-Schülerinnen Esther Friemond, Karla Meyering und Laureline Sarrazin im November 2019 im Zuge des Wettbewerbs Juvenes Translatores der Herausforderung, einen unbekannten fremdsprachlichen Text so zu übersetzen, dass er sich wie ein Originaltext lesen lässt.

Des Weiteren würdigte die Europäische Kommission das große Interesse an Fremdsprachen bei den Schülerinnen und Schülern, indem sie 271 von 3116 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für sehr gute Übersetzungen, die den Kriterien für eine idiomatische Übersetzung in sehr hohem Maße entsprechen, auszeichnete. Esther ist eine von ihnen und hält stolz ihre Urkunde in den Händen. Wir gratulieren Esther herzlich zur hervorragenden Übersetzung sowie Karla und Laureline zur erfolgreichen Teilnahme.

Glück…

Welch ein Wort in diesen Zeiten!

Noch völlig unbeleckt von der derzeitigen Krise beteiligten sich zahlreiche Schüler und Schülerinnen am diesjährigen internationalen Kreativ-Wettbewerb der Volksbanken. Die Ortsjury tagte vor den Osterferien und hielt sehr viele unserer Schülerbilder für Preis-wert.  Nicht nur das! Nicht nur das Bild unseres letztjährigen Bundessiegers Noah Langela, auch einige weiter Werke sind nun auf dem Weg zur Landesjury, wo die gelungensten Bilder Nordrhein-Westfalens ausgewählt werden und die Auswahl für die Bundesjury zusammengestellt wird. Vermutlich werden sich auch diese Gremien nicht in Kürze treffen, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Mit etwas …Glück… sind wir vielleicht dabei. Alle Bilder findet ihr in unserem Flickr – Account!

Leider musste auch die Siegerehrung in der Volksbank Rhede abgesagt werden. Jedoch ließ es sich die Volksbank nicht nehmen, trotzdem Trostpreise und Preise für die prämierten Bilder zu stiften. Diese lagern jetzt in der Schule und werden in einem passenden Rahmen später überreicht werden.

Mit allen Wassern gewaschen!

270 Schülerinnen und Schüler aus NRW – unter ihnen auch Leonard Cleve, Jana Ebbing, Isabel Erdelhoff, Louis Fliegner, Esther Friemond, Jannes Hellmann, Lara Hoffjann, Tim Reining, Marie Süthold – haben seit Sommer 2019 an der 31. Internationalen Biologieolympiade teilgenommen und damit den langen Weg in die Endrunde, die 2020 in Japan stattfinden wird, begonnen.

In der ersten Runde mussten die Schülerinnen und Schüler u.a. effektive Populationsgrößen für Auswilderungsprojekte berechnen, experimentell Kirsch- und Tomatensaft untersuchen und den alternativen Einsatz von Waschnüssen anstelle von Waschmittel diskutieren. In der zweiten Runde wartete dann eine anspruchsvolle Klausur auf die jungen Forscher, die weit über den klassischen Schulstoff hinausging und manch hoffnungsvolles Talent verzweifeln ließ.

Mit allen Wassern gewaschen! weiterlesen

Sprachakrobaten

Es wurde laut…und ganz leise; Hektik breitete sich aus, dann wieder wurde die Stimmung sehr nachdenklich. Unseren Sprachakrobaten aus der Jahrgangsstufe 6 gelang es, die Zuhörer in gespannte Aufmerksamkeit zu versetzen. Das Publikum war begeistert – vor allem natürlich dann, wenn ihre Klassensieger Grit Bergmannshoff und Irina Luca (6a), Marike Eggink und Felix Roring (6b) sowie Marie-Celine Harke und Charlotte Nolden (6c) lasen. Diese hatten sich zuvor in den Wettbewerben innerhalb der Klassen durchsetzen können.

Die Jury beriet sich lange und so wunderte es nicht, dass die Entscheidung knapp ausfiel: Zum Schulsieger beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels wurde schließlich Felix Roring (6b) gekürt.

Durch Interesse an Übersetzung die Zukunft Europas mitgestalten

Am Donnerstag, dem 21. November 2019, nahmen drei Schülerinnen der Q2 an dem europaweiten Übersetzungswettbewerb „Juvenes Translatores“ teil, der jedes Jahr von der Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission für 751 Schulen in der Europäischen Union ausgerichtet wird. Er fördert das Erlernen von Fremdsprachen in der Schule und gewährt jungen Menschen Einblick in die Tätigkeit des Übersetzens. Erfreulicherweise wurde Mariengarden neben 105 weiteren deutschen Schulen unter den zahlreichen europäischen Mitbewerbern ausgewählt.

Durch Interesse an Übersetzung die Zukunft Europas mitgestalten weiterlesen

Soccerfeld eingeweiht

Die gemeinsame Anstrengung hat nun sichtbare Gestalt angenommen: am Freitag konnte der neue Kunstrasen-Soccerplatz am Schulhof des Gymnasiums Mariengarden eingeweiht werden, für den im Frühsommer in einem Sponsorenlauf fleißig Geld erwirtschaftet worden war.
In der großen Pause am letzten Schultag vor den Herbstferien versammelte sich die Schüler- und Lehrerschaft an der neuen Sportanlage. Nach Gebeten und der Segnung durch Pater Martin Wolf OMI eröffnete Schulleiter Michael Brands das Feld und erinnerte besonders daran, dass die Schülerschaft selbst es gewesen sei, die dieses Projekt erst möglich gemacht habe.
Vor großem Publikum konnte dann ein erstes Match zwischen Sportlehrern und einem Team von Fünftklässlern stattfinden.

Soccerfeld eingeweiht weiterlesen

The Big Challenge

Auch in diesem Jahr haben sich 289 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6, 7 und 8 unseres Gymnasiums der BIG CHALLENGE gestellt und erfolgreich abgeschnitten. Bei diesem nationalen Wettbewerb liegt der Fokus auf einer spielerischen Auffassung der englischen Sprache, um die Lernenden stetig zu ermutigen und das Englischlernen zum Vergnügen zu machen. Der Test besteht aus 45 Multiple-Choice-Fragen, die die Bereiche Wortschatz, Grammatik, Aussprache und Landeskunde abdecken. Für jede Jahrgangsstufe gibt es einen eigenen Test und die Schülerinnen und Schüler haben 45 Minuten Zeit, um alle Fragen zu beantworten. Die Teilnehmerzahl in Deutschland lag im Jahr 2019 bei insgesamt 260.564 Schülerinnen und Schülern (europaweit bei 629.176). Alle Teilnehmer des Gymnasiums Mariengarden gehen auch in diesem Jahr nicht leer aus und freuen sich über tolle Preise, wie Powerbanks und vieles mehr.

Teilnahme an der World Robot Olympiad

Am 24.06.2019 machten sich Lukas Eggink und Florian Mäsing aus der 6d auf den Weg nach Schwäbisch Gmünd, um am Deutschlandfinale der World Robot Olympiad (WRO) teilzunehmen. Bei dem Wettbewerb geht es darum, einen eigenen LEGO-Roboter zu bauen und zu programmieren, der dann unter Zeitdruck in einem vorgegebenen Parcours bestimmte Aufgaben erledigen muss.

Teilnahme an der World Robot Olympiad weiterlesen