Alle Beiträge von Michael Brands

Ein paar Hinweise

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

durch die aktuellen Umstände hat sich der Alltag vieler Menschen verändert, insbesondere im häuslichen Umfeld. Es gibt Momente, die uns allen  gut tun werden, aber es entstehen auch Belastungen und Konflikte. Nachfolgend sind einige Angebote zusammengestellt, die ich als Lektüre weiterempfehlen kann.

Seelsorgliche Angebote des Bistum Münster in Zeiten von Corona

https://kanello.net – dort ist zwar im Moment nichts zur Corona-Krise zu finden,  aber grundsätzliche eine hilfreiche Seite für lebenspraktische Fragen

Die Kindernachrichten des ZDF

Die Telefonseelsorge Münster sowie die Ehe-, Familien- und Lebensberatung der katholischen Kirche im Bistum Münster und natürlich die Seite unseres Schulträgers, den OMIs.

Bleiben Sie und bleibt alle gesund und hoffnungsvoll. Herzliche Grüße aus Mariengarden!

Michael Brands

Beitragsbild: Thorben Wengert  / pixelio.de

Weiteres Vorgehen

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

im Kollegium haben wir heute besprochen, dass in der Oberstufe die Kurslehrer die Aufgaben, die zu bearbeiten sind, stellen und auch Ergebnisse einfordern werden.

In der Sek I  wird der Klassenlehrer der Ansprechpartner sein. Der Austausch geschieht durch Moodle oder per Mail. Zeitweise war Moodle heute nicht erreichbar, da viele Schulen auf den Server zugriffen – dann bitte zu einer anderern Zeit erneut versuchen.

Heute ist keine Schülerin / kein Schüler in der Schule gewesen, um das Betreuungsangebot in Anspruch zu nehmen.

Herzliche Grüße aus Mariengarden!

Michael Brands 

Beitragsbild: Petra Morales  / pixelio.de

Schulschließung in NRW

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Montag, den 16.03.2020 werden alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.

Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Damit Sie als Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung Ihre Kinder zur Schule schicken. An diesen beiden Tagen wird während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sichergestellt.

Die Schulbusse fahren laut Plan.

Während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls werden wir ein entsprechendes Notbetreuungsangebot vorbereiten. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 5 und 6 erfasst.

Die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien hat grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen.

Selbst für den Fall, dass der Unterricht nicht unmittelbar nach den Osterferien wieder aufgenommen werden sollte, ist vorgesehen, dass die Schulgebäude in Abstimmung mit den örtlich zuständigen Behörden von Abiturientinnen und Abiturienten sowie Lehrkräften genutzt werden können, um an den vorgesehenen Terminen ordnungsgemäße Prüfungen durchzuführen, da die Einstellung des Unterrichts einen generellen prophylaktischen Charakter hat und die Räumlichkeiten selbst nicht betroffen sind.

Regelungen u.a. zu zentralen Klausuren in der Einführungsphase (ZKE) sowie zum Umgang mit Klassenarbeiten etc. werden Ihnen und euch in den kommenden Tagen gesondert mitgeteilt.

Zu Wochenbeginn werden wir den Schülerinnen und Schülern Aufgaben bis zum Beginn der Osterferien übermitteln.

Weitere Informationen werden  ständig aktualisiert auf der Homepage eingestellt.

Ich wünsche uns allen gleichermaßen Besonnenheit und Verantwortlichkeit im Umgang mit dieser besonderen Situation.

Herzliche Grüße aus Mariengarden

Michael Brands, Schulleiter

Beitragsbild: Dieter Schütz  / pixelio.de 

Kein Unterricht am Montag

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,
am Montag, den 10. Februar 2020 findet kein regulärer Schulbetrieb am Gymnasium Mariengarden statt. Die Schulbusse werden nicht fahren.

Diese Entscheidung geschieht in enger Abstimmung mit der Stadt Borken und den umliegenden Städten und Gemeinden.
Mit freundlichen Grüßen
Michael Brands, Schulleiter

Beitragsbild: Radka Schöne  / pixelio.de

Junge Universität

Seit Oktober 2018 sind unser Gymnasium Mariengarden und die „JUNGE UNI Bocholt“ Kooperationspartner; wir fördern die Kooperation u.a. durch Lehrtätigkeit und die Bereitstellung von Räumlichkeiten. Unsere Schülerinnen und Schüler werden aktiv unterstützt, um an den Projekten, die die „JUNGE UNI Bocholt“ anbietet, teilzunehmen.

Mit einem Einführungsvortrag von Hans-Karl Eder und anschließendem Austausch mit dem Kollegium unseres Gymnasium Mariengarden haben wir uns am vergangenen Dienstag auf den Weg gemacht, um zukünftig als Kooperationspartner gemeinsam Kinder und Jugendliche über die Schule hinaus zu fördern.

Gemeinsame Stellungnahme

Lieber Besucher unserer Homepage,

als Schulträger, Eltern, Schüler und Lehrer am Gymnasium Mariengarden möchten wir uns gemeinsam zu den Ereignissen der letzten Tage und Wochen äußern und die Frage beantworten, die sich einige von Ihnen/Euch stellen:

Ist unsere Schule auch weiterhin eine offene Schule?

Auf der einen Seite stimmt es, dass einem Referendar kein Stellenangebot unterbreitet wurde, da die kirchliche Vorstellung von Ehe und Familie und sein Lebensentwurf nicht korrespondierten. Es war nicht mehr möglich, ein Arbeitsverhältnis zu beginnen, nachdem er angegeben hatte, seinen gleichgeschlechtlichen Partner heiraten zu wollen. Diese Entscheidung durch den Schulträger hat ein breites Echo in den Medien gefunden. Auch an unserer Schule finden engagierte Diskussionen darüber statt. Viele Schüler, Lehrer, auch Eltern sind betroffen, irritiert oder empört.

Auf der anderen Seite gilt auch: Wer Mariengarden erlebt, dort lernt, lehrt oder seine Kinder begleitet, erlebt vor allem auch durch die Oblatinnen und Oblaten eine ganz andere Seite von Kirche: engagiert, aktiv, karitativ, mit dem Blick und dem offenen Ohr für den Einzelnen. Auch deswegen ist wohl eine Besonderheit von Mariengarden, wie sehr sich die am Schulgeschehen Beteiligten mit „ihrer“ Schule identifizieren!

Die Erziehung zu Toleranz und Offenheit empfinden wir dabei nicht erst jetzt als wichtigen Bestandteil des Schullebens. Die christlichen Grundwerte gelebter Gottes- und Nächstenliebe gelten als Kompass für uns und unsere Erziehungsarbeit, ein respektvolles Miteinander und ein wachsames Auge für den anderen sind uns sehr wichtig. Hier wird vom Glauben erzählt, hier wird er erlebbar gemacht, in Freiheit, ohne Zwang. Wer in der Presse, in den sozialen Medien und auf dieser Homepage aufmerksam unser Schulleben verfolgt, oder wer mit Schülern wie Lehrern spricht, wird das leicht erkennen. Die Oblaten haben diese Schule in diesem Geist aufgebaut und begleiten und prägen sie bis heute.

Auseinandersetzungen über das kirchliche Arbeitsrecht und kirchliche Sexualmoral sind nicht neu; auch innerhalb der Amtskirche ist vieles nicht unumstritten, manches hat sich bewegt; Papst Franziskus hat mehrfach Würdenträger zu offener Diskussion ermutigt. Kontroverse Gespräche finden selbstverständlich auch Raum im Unterricht an unserer Schule.

Entscheidend finden wir, dass wir aus diesem Anlass heraus vermehrt miteinander, untereinander und öffentlich ins Gespräch kommen. Es gilt, ehrlich interessiert Positionen auszutauschen und zu erläutern – vielleicht als Chance zu einem besseren Verstehen.

Unser Gymnasium Mariengarden ist uns lieb und wichtig. Als Oblaten, Lehrer, Schüler und Eltern sind wir fest entschlossen, in diesem Sinne weiter zusammen an unserer Schule zu bauen – denn wir wollen eine offene Schule bleiben!