Soccerfeld eingeweiht

Die gemeinsame Anstrengung hat nun sichtbare Gestalt angenommen: am Freitag konnte der neue Kunstrasen-Soccerplatz am Schulhof des Gymnasiums Mariengarden eingeweiht werden, für den im Frühsommer in einem Sponsorenlauf fleißig Geld erwirtschaftet worden war.
In der großen Pause am letzten Schultag vor den Herbstferien versammelte sich die Schüler- und Lehrerschaft an der neuen Sportanlage. Nach Gebeten und der Segnung durch Pater Martin Wolf OMI eröffnete Schulleiter Michael Brands das Feld und erinnerte besonders daran, dass die Schülerschaft selbst es gewesen sei, die dieses Projekt erst möglich gemacht habe.
Vor großem Publikum konnte dann ein erstes Match zwischen Sportlehrern und einem Team von Fünftklässlern stattfinden.

„Eigentlich hätten wir das Spielfeld schon viel eher in Betrieb nehmen können“, berichtete Brands von einer bösen Überraschung nach den Sommerferien: der fertig planierte Untergrund in dem umzäunten und mit Netzen gesicherten Spielfeld war in der unterrichtsfreien Zeit wohl von unbekannten und unbefugten „Testspielern“ aufgewühlt und damit wieder völlig unbrauchbar gemacht worden. „Die Fachfirma musste jetzt quasi nochmal von vorne beginnen“, erklärte Brands.

Eine öffentliche Nutzung des Platzes ist nicht vorgesehen; zukünftig soll die Anlage nach Schulschluss abgeschlossen werden. Die Nutzung „ihrer“ Anlage soll den Schülern und Lehrern aus Mariengarden vorbehalten bleiben. Eine Regelung dazu, wer genau zu welchem Zeitpunkt die kleine Arena nutzen darf, wird derzeit erarbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.